Einsatzberichte 2020


Nr. 33/20

am 24.08.2020

in Wutha-Farnroda

Wir beseitigen ein Wespennest im Kindergarten, in Farnroda.



Nr. 32/20

am 24.08.2020

in Wutha-Farnroda

Am Montagnachmittag wurden wir, zusammen mit der Feuerwehr Wutha, zu einer Ölspur in der gesamten Ortslage/B88, alarmiert.



Nr. 31/20

am 19.08.2020

in Wutha-Farnroda

In den heutigen Mittagsstunden, sind wir zusammen mit allen anderen Ortsfeuerwehren, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Gewerbegebiet, alarmiert wurden.



Nr. 30/20

am 17.08.2020

in Wutha-Farnroda

Am Abend wurden wir, zusammen mit der Feuerwehr Wutha, zu einer Ölspur in der Ortslage, alarmiert.



Nr. 29/20

am 09.08.2020

in Wutha-Farnroda

Zusammen mit den anderen Ortsfeuerwehren, sind wir am Sonntagnachmittag, zu einem Kellerbrand alarmiert wurden.



Nr. 28/20

am 04.08.2020

in Wutha-Farnroda

Am Dienstagmorgen wurden wir, zusammen mit der Feuerwehr Wutha, zu einem PKW - Brand alarmiert.



Nr. 27/20

am 28.07.2020

in Wutha-Farnroda

Kurz nach 1:30 Uhr, am Dienstagmorgen, wurden wir zusammen mit den anderen Ortsfeuerwehren zu einem mehrstündigen Brandeinsatz, alarmiert.



Nr. 26/20

am 18.07.2020

in Wutha-Farnroda

Kurz vor 5:00 Uhr wurden wir zu einer Türöffnung alarmiert.



Nr. 25/20

am 06.07.2020

in Wutha-Farnroda

ausgelöster Heimrauchmelder



Nr. 24/20

am 23.06.2020

in Seebach

Am Dienstagvormittag, sind auch wir zum Brand der alten Uhrenfabrik nach Seebach alarmiert wurden.



Nr. 23/20

am 16.06.2020

in Wutha-Farnroda

Ölspur in Ortslage Farnroda Richtung Thal



Nr. 12/20 - 22/20

am 13.06.2020

und 14.06.2020

in Wutha-Farnroda

Am Wochenende kam es infolge des starken Regens zu vielen Sturm- und Unwetterschäden.

Es wurden Kellerräume ausgepumpt, herabhängende Äste aus dem Straßenbereichen beseitigt, Straßeneinläufe geöffnet und gesäubert,
Geröll von der Bundesstraße entfernt, eine Gartenanlage abgepumpt, durch Entfernen einer Anstauanlage ein Grundstück gesichert und bei Baggerarbeiten am Flussbett der Verkehrsraum abgesichert.

Insgesamt wurden 11 Einsätze durch die Kameraden und Kameradinnen abgearbeitet.



Nr. 11/20

am 08.04.2020

in Wutha-Farnroda

Heute Morgen, ca. 1:30 Uhr, sind wir und die Feuerwehr Wutha zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert wurden.
Unsere Wehr konnte den Einsatz abbrechen, da sich kein Brand bestätigt hat.



Nr. 10/20

am 19.03.2020

in Wutha-Farnroda

Heute Morgen, kurz nach 4 Uhr, sind wir zusammen mit dem Rettungsdienst zu einer Türöffnung alarmiert wurden.



Nr. 09/20

am 27.02.2020

in Wutha-Farnroda

Am Abend wurden wir zu einem ausgelösten Heimrauchmelder durch ein defektes Küchengerät, alarmiert.

Eine Microwelle war in Brand geraten. Durch schnelles Eingreifen von Anwohner und Feuerwehr konnte ein größerer Schaden vermieden werden.



Nr. 08/20

am 11.02.2020

in Wutha-Farnroda

Am Dienstagabend wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Wutha zu einem Gasaustritt alarmiert.



Nr. 07/20

am 10.02.2020

in Wutha-Farnroda

Zusammen mit den anderen Ortsfeuerwehren, wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.



Nr. 06/20

am 10.02.2020

ca 02:30 Uhr

in Wutha-Farnroda

Am frühen Montagmorgen wurden wir zur Beseitigung einiger Sturmschäden alarmiert.



Nr. 05/20

am 06.02.2020

in Wutha-Farnroda

Am Nachmittag wurden wir, zusammen mit den anderen Ortsfeuerwehren, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.



Nr. 04/20

am 02.02.2020

in Farnroda

Wasserrohrbruch, in einem Mehrfamilienhaus



Nr. 03/20

am 30.01.2020

in Wutha-Farnroda / Kahlenberg

Zusammen mit den anderen Ortsfeuerwehren wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage, im Wohnheim "Elisabethenhöhe", alarmiert.



Nr. 01/2020 und 02/2020

 

um 00:29 Uhr

am 01.01.2020

in Wutha-Farnroda

Die einsatzfreie Zeit im neuen Jahr hielt nicht lange an.
Um 00:29 Uhr wurden wir, zu einem Heckenbrand, alarmiert. Mit Wärmebildkamera und Schnellangriff nahmen die Kameraden, die letzten Nachlöscharbeiten vor.

Sofort ging es weiter, zum Einsatz Nummer 2, mit dem gleichen Einsatzstichwort.
Auf der Fahrt, konnte der Einsatz abgebrochen werden, da kein Brand bestätigt wurde.