Feuerwehrfest 2011

Auftakt am Samstag mit Fackelzug und ....

 

 

Lagerfeuer XXXL Exclamation

Damit uns keiner verhungert, gab es in altbewährter Weise Fischbrötchen und Fettfladen Wink ....

das volle Programm mit Bratwörscht und Rostbrätel vom Hofmann aus de Ruhl Wink 

Damit auch keiner was verpasst, von wegen's der WM gab's TV - Service in der Braterei Exclamation  

 

Für die Kleinsten gab's auch jede Menge Aktion und nicht nur auf dem Kinderkarussell Exclamation

 

AGF TV war natürlich auch mit von der Partie und der Wettergott hatte es an beiden Tagen sehr gut mit uns gemeint Exclamation

Frühschoppen und Familiennachmittag folgten am Sonntag mit jeder Menge Information zum Thema FeuerwehrExclamation

Eigentlich zu schade zum Anschneiden Exclamation Das Kuchenbufet konnte sich wieder sehen lassen, ein herzliches Dankeschön dafür unseren Feuerwehrfrauen und Freundinnen Applause

Jede Menge Kinderspiele gab's auch und die Preise am Gabentisch von Armin wurden gerne genommen Wink

Natürlich durfte unser Spritzenhäuschen nicht fehlen und die Kinder hatten gut 500 Liter Wasser durch die Kübelspritze gejagtWink

So, erst mal ordentlich sichern und....

dann "enter auf" zum Himmelssturm Wink

Bei 18 Kisten lag dann der Tagesrekord Exclamation

 

Ohne Worte nur fliegen ist schöner Exclamation Wink

Eine Modenschau gab es auch, aber eine der etwas anderen Art nach FwDV Wink

 

Model Hitzeschutz, wird bei Großbränden gerne genommen Wink

Bei Rundfahrten mit dem Lanz Bulldock kam dann auch richtig Gaudi auf und wir konnten auf ein erfolgreiches Feuerwehrfest verweisen, was pünktlich 18.00 Uhr mit den ersten Regetropfen endete Exclamation

Ein besonderes Dankeschön auch hier nochmals an alle Mitwirkenden von dieser Stelle aus Applause

 

Ausbildung bei der Jugendfeuerwehr 2011

 

Und was macht da am meisten Spaß  .... natürlich Wasser Exclamation

Hier in Aktion im Wendehammer des Gewerbegebietes B 7 Exclamation

Wo man auch das kleine Biotop hier gefunden hat ich hoffe mal auf einer stillgelegten Leitung oder 

 

 

 

Prinzenhochzeit in Kappstadt 2011

oder als der Führer sich traute Wink

Junggesellenabschied für unseren Wehrführer Exclamation Unter dem Motto ,,,, s. TS Wink

Auf zur letzten ......

Hier durfte er als "Käppten" noch mal Chef sein Wink

Für die erschöpften Gummibootfahrer wurde dann im FW-Haus noch ein zünftiger Umtrunk mit Happen-Pappen organisiert Exclamation 

Die Bilder von später sind beim Entwickeln hop's gegangen Wink

Gepoltert wurde auch, allerdings ähnelte es bisweilen an die FDJ - Schrottsammlung "Max braucht Eisen"

und hatte ohne Zweifel einen gewissen "Volksfestcharakter" Wink 

Nach dem Motto: "Wer Anderen eine Grube gräbt hat Gold im Mund" oder "Morgenstund fällt selbst hinein", hatten sich die vielen früheren Ideen bei anderen Polterabenden nun eklatant gegen den damaligen Initiator gerichtet HiHiHi Wink 

Wie sagt man so schön: Das war ein Griff in's Klo Exclamation Wobei in der Puddingscheiße immerhin noch ein geldwerter Vorteil lag, sich aber die Frage stellte, wem so eine Schei... nur immer einfällt

Mit dem Tanz von Führer's Lieblingsbräuten aus vergangenen Tagen ging es dann in die Abendveranstaltung, von welcher aber leider weitere Bilder aus erkennungstechnischen Zwecken nicht veröffentlicht werden Wink 

Anfrage an Radio Eriwan: "Bringt es Unglück in einem amerikanischen Auto zur Hochzeit zu fahren ?"

Antwort: "Warum soll gerade ein amerikanisches Auto da eine Ausnahme machen !"

Aber schick war's schon Exclamation

und Platz war auch genug Exclamation für jede Menge Luftikusse Dancing

Kleiner Geleitzug Exclamation

TA am Samstag: "Zu massiven Versorgungsengpässen kam es in der Volksrepublik China bei den Grundnahrungsmitteln. Es wurde nicht ausgeschlossen, dass dies ursächlich mit der Hochzeit des Wehrführers von Farnroda zusammen hängt" Exclamation

Ohne Worte Exclamation

Und wer denkt, das ist Eiche, nee nee Ruhpinie  Dancing

Ja, und wie der Schleierlabtanz zeigte, ist die Opferbereitschaft in den Kreisen der Feuerwehr groß und man kann mit einer gewissen Weitsicht schon auf das nächste Ereignis dieser Art hoffen Applause

 

Fw-Sternfahrt 2011 im KBA III 

Mannschaft und Station, jetzt wird's eng !!

Gemeldete Stationen: Ruhla (Start - Ziel und Versorgung); Mosbach (Erste Hilfe); Schönau (Stiche und Bunde); Wutha (Tragbare Leitern); Sättelstädt (FwDV 3); Seebach (Gerätekunde) und Fragebögen von Ruhla und Farnroda

Gemeldete Mannschaften: Farnroda; Mosbach; Wutha; Schönau; Behringen; Tüngeda; Sättelstädt

Gestartete Manschaften: Behringen; Thüngeda und ein Zugtrupp auf dem MTW des Kreisbrandmeisters

Grund für diese schlechte Teilnahme war nicht die Unlust der Feuerwehren, sondern die Arbeitgeber unserer Kameraden, welche den Samstag zum regulären Arbeitstag erklären und solches auch zum Teil in den Arbeitsverträgen verankert ist Die Herren Arbeitgeber sollten mal über die Notwendigkeit der Existenz von funktionierenden Feuerwehren nachdenken, auch im eigenen Interesse, denn um gut ausgebildet zu sein, bedarf es einer Menge Zeit und nicht nur im Einzelnen, sondern vor allem im Zusammenwirken der Kameraden in der Gruppe und im Löschzug Exclamation

Wenn man die gewohnte schnelle und professionelle Hilfe auch weiterhin im privaten, gewerblichen und gesellschaftlichen Bereich erwartet, muss man den Kameradinnen und Kameraden die Zeit und die notwendige Unterstützung geben, sonst bleiben Plätze auf den Löschfahrzeugen leer ExclamationExclamation 

Die Arbeit einer freiwilligen Feuerwehr unterscheidet sich in nichts von dem einer Berufsfeuerwehr, außer das diese ausschließlich in der, für alle anderen so geschätzten Freizeit stattfindet Exclamation

09.00 Uhr Ausgabe der Unterlagen und Start vom Gelände der Stützpunktfeuerwehr des KBA III in Ruhla.

Station Gerätekunde / Fahrzeugkenntnis 

Es galt nach Abforderung Geräte und Ausrüstung schnellstmöglich an einem Sammelpunkt ab zu legen Exclamation

Besonders wichtig ist dies bei Nachteinsätzen, dort muss jeder Handgriff sitzen und suchen kann da tödlich werden Exclamation

Hier die Station FwDV 3 Löscheinsatz, im Hintergrund Niedrigwasser der Hörsel bei Sättelstädt, in diesem Zusammenhang sei nochmals an die extreme Trockenheit und große Waldbrandgefahr erinnert Exclamation

Nicht schick, aber schön geschminkt Exclamation Die Verletzten bei der Station erste Hilfe in Mosbach Wink

 

VKU mit PKW und Radfahrer sehr realistisch nachgestellt, ein besonderer Dank an die Kameradinnen und Kameraden aus Mosbach Exclamation

Nach der Rettung erste medizinische Versorgung und Betreuung, auch der völlig verwirrten Person wurde geholfen Wink

Die Versorgungsgruppe der Stützpunktfeuerwehr Ruhla hat operativ ihren Stützpunkt verlassen und ist zum Marktplatz umgezogen, was den Besuchern des Marktes und der Bevölkerung eine leckere Erbsensuppe mit Bockwurst bescherte Exclamation Gekocht war für 100 und anwesend waren nur ca. 30 Kameradinnen und Kameraden, mit diesen Schachzug wurde die Suppe dann doch noch alle und geschmeckt hat sie hervorragend Applause

Auf dem Marktplatz erfolgte dann auch die Auswertung der Sternfahrt Exclamation 

Den Ehrenpreis (3. Platz) bekam der Zugtrupp des Fahrzeuges des Kreisbrandmeisters Anne und Martin von der Feuerwehr Farnroda, welche sich am Vortag so geärgert hatten, dass arbeitsbedingt, nicht mal eine Staffel für die Teilname zustande kam.

Mit 72,5 von 80 möglichen Punkten erreichte die Feuerwehr Behringen den 2. Platz

Sieger mit 74 Punkten wurde die Feuerwehr Tüngeda Applause

 

Ein ganz herzliches Dankeschön geht hier noch mal an die Stützpunktfeuerwehr Ruhla und Stadtbrandmeister Peter Gebhardt und seine Mannen für die hervorragende Versorgung unserer Sternfahrt Applause

 

Fw-Bereichsausscheid im KBA III

Vorabinfo der Ergebnisse für die Presse, Beitrag folgt Exclamation

Platz 1  Feuerwehr Ruhla ein einer Zeit von: 0,40.20

Platz 2  Feuerwehr Farnroda ein einer Zeit von: 0,41.00

Platz 3  Feuerwehr Wutha erste Mannschaft ein einer Zeit von: 0,43.50

Platz 4  Feuerwehr Schönau ein einer Zeit von: 0,48.80

Platz 5  Feuerwehr Mosbach ein einer Zeit von: 0,50.50

Platz 6  Feuerwehr Wutha zweite Mannschaft  ohne Zeit Schlauchplatzer

Somit haben sich alle Mannschaften für die Kreisteilmeisterschaft qualifiziert Exclamation

Hier nun Weitere Bilder:

Der "Wembley" Rasen war für alle gleich  Wink

Auslosung der Startreihenfolge ....

kurze Eröffnungsansprache und los Exclamation

Farnroda eröffnete den Reigen allerdings mit einem Patzer, welcher sich aber auch bei den folgenden Mannschaften fortsetzte, so das noch für den Platz 2 gereicht hat Exclamation

 

 

Gutes treffen in die Zieleinrichtung ist die halbe Miete Exclamation

Die Zeitnehmer mit wachen Auge, machten einen hervorragenden Job Exclamation

Der 2. Platz wurde noch ausgiebig mit einem Leberkäsgerasselten http://www.kochbar.de/rezept/387186/Leberkaes-Gerasseltes.html  und reichlich Bölkstoff gefeiert ExclamationWink

 

 

Fw-Wutha zur Planspielausbildung bei uns.

Die ersten Einsätze am Planspiel wurden am Tag simuliert, aber der Handscheinwerfer deute darauf hin, dass sich das noch ändern könnte Wink

Grunchipslaster hat Kurve zu eng genommen und verliert Betriebsflüssigkeit Exclamation

Was aber wenn die Ladung nicht mit dem Werbeaufdruck überein stimmt und zum Beispiel Kalijumpermanganat und Frostschutzmittel geladen waren, dann könnte eine spontane Selbstentzündung die Folge werden wenn diese Stoffe zusammen kommen Exclamation Ein Zusammenladeverbot gibt es dafür nicht und die Wirkung wurde live im Versuch gezeigt.

Waldbrand, nach welcher Seite werde am Waldbrandriegel die Bäume gefällt

Nachteinsatz, Brand der Hörselmühle Exclamation

Ausleuchtung mit Handscheinwerfer und ...

Einsatzszenario erfolgreich bewältigt Applause

 

Jahreshauptversammlung in Wichmannshausen

An der Jahreshauptversammlung unserer Partnerwehr aus Wichmannshausen nahm eine Abordnung von 5 Kameraden teil und überbrachten die Grüße  von Verein und Wehr sowie 2 kleine geistreiche Geschenke Wink

Auch in Wichmanshausen gab es zahlreiche Beförderungen und Ehrungen Exclamation

 

Gruppenfoto aller Beförderten und Ausgezeichneten.

 

Jahreshauptversammlung Januar 2011

Gut gefüllt war unser Schulungsraum am 15.01.2011 zur Jahreshauptversammlung der Einsatzgruppe unserer Wehr Exclamation

Als Gäste konnten wir auch in gewohnter Weise eine Delegation unserer Partnerfeuerwehr aus Wichmannshausen begrüßen.

Ein Novum war die Teilnahme einer Delegation unserer polnischen Partnergemeinde Kaminica, welche in Bekleidung unseres Vereinsmitgliedes und Bürgermeister's an unserer Versammlung teilnahmen. 

Totenehrung und im besonderen für unseren Kameraden Egon Gössel, welcher letzten Jahr von uns gegangen ist, wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. 

Ehrung Exclamation Mit dem Großen Brandschutzehrenzeichen am Bande für 50 Jahre aktive treue Dienste in der Feuerwehr durch den Stell. Verbandschef des Kreisfeuerwehrverbandes Eisenach, Frank Engel Applause

Weitere Gratulanten waren unser Wehrführer Björn Gössel sowie....

unser Bürgermeister Torsten Gieß Exclamation

 

Beförderungen hatten wir auch: Anne Katharina Stein zur Oberfeuerwehrfrau, Daniel Schüller zum Oberfeuerwehrmann und unserer frisch bestellter Gruppenführer Kai Nolte zum Löschmeister Exclamation Applause

Unser Vereinsvorsitzender Armin Gössel hatte nicht nur seine elektronischen Zügel fest im Griff, um mit Beamer und PC durch die Veranstaltung zu führen, sondern auch sein anschließender Bericht hatte wichtige Anregungen für die bevorstehende Arbeit, aber auch mahnende Worte an die Gemeinde

Auch der Bericht des Wehrführer's war durchweg positiv und konnte zahlreiche Stunden für Einsatz-, Aus- und Fortbildung nennen Exclamation

Unser Jugendwart Andre' Schuhmann berichtete von zahlreichen Aktivitäten, welche er mit den Kindern und Jugendlichen übers Jahr alleine, aber auch in Verbindung mit der Jugendfeuerwehr Wutha sowie den Ortsteilen, durchgeführt hat Exclamation

In diesem Jahr waren auch Vorstandswahlen, oben unserer neuer Vorstand, welcher mit überwältigender Mehrheit (fast einstimmig) gewählt wurdeApplause

Die Ansprache des Bürgermeisters war in diesem Jahr ein wenig anders, da es hier einige Missverständnisse und falsche Einschätzungen zu berichtigen gab, welche aber den einvernehmlich Konsens untereinander wieder herstellte.

Das Grußwort unseres Ortsbrandmeisters knackig kurz und gut und wir können auf eine gute Zusammenarbeit mit ihm zurück blicken Exclamation

Durch Kreisbrandmeister Frank Engel wurden die Grüße des Landrates und des Amtes für Brand- Katastrophenschutz und Rettungsdienst überbracht sowie nochmals auf die gemeindlichen Pflichten bei der Sicherstellung des örtlichen Brandschutzes hingewiesen Exclamation

Ein Grußwort bekamen wir auch vom 1. Vorsitzenden der Feuerwehrvereines Wichmannshausen, in welchem er die jahrzehntelange sehr gute Kameradschaft und Zusammenarbeit in allen Vereinsbereichen zum Ausdruck brachte Exclamation

Auch von der Delegation aus der polnischer Partnergemeine bekamen wir ein Grußwort in ausgezeichnetem Deutsch Applause

Zusammen mit unserem Vereinsvorsitzenden wurden dann noch kleine Gastgeschenke ausgetauscht.